« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 11.05.2020

Gesucht und gefunden

Sportvereine als Partner für die Integrationsarbeit

Gesucht und gefunden
Es ist erfreulich zu sehen, dass sich die Sportvereine KSV Baunatal (Boxsport für Kinder und Jugendliche), Rugby Cassel (Schulsport-AG Rugby) und VfL Wolfhagen (Kooperation KiTas und Ringerabteilung) für ein Engagement im DOSB-Bundesprogramm „Integration durch Sport“ beworben haben.
 
Darüber hinaus sind die in die Regelförderung über fünf Jahre eingebundenen Sportvereine ACT Kassel (3x3 Basketball für integrative Gruppen),  ESV Jahn Kassel (Multisport-Angebote im Windpark Jahn), FSC Dynamo Windrad Kassel (Frauensport und Gesundheitsprävention) und CSC 03 Kassel (Kinder- und Jugend-Fußball) weiter im Sinne gelebten Miteinanders jenseits von Kultur, Herkunft, Religion oder Geschlecht im Sport als anerkannte hessische Stützpunkte für Integration aktiv. Sie werben für Sport im Sportverein nicht nur bei den Neubürgern und  Menschen in der dritten oder vierten Migrantengeneration, sondern gehen das Thema Integration auch mit Partnern außerhalb des organisierten Sports (z.B. Einrichtungen sozialer Arbeit, Jugendhäuser, Schulen, Netzwerke für Integration) offensiv an. Sie alle tun dies im Bereich Freizeit- und Breitensport und gewinnen so fortlaufend Interessierte, neue Mitglieder, auch neue Sportarten.
 
Getreu dem Motto "Sport – im Verein am schönsten" erleben die neuen Mitglieder unserer Gesellschaft hier oft zum ersten Mal das Gefühl, ungeachtet ihrer eigenen Probleme dazu zu gehören und gemeinsam mit Gleichgesinnten das Gleiche tun zu können.
 
Sind Sie oder Ihr Sportverein an einer aktiven und engagierten Arbeit als von DOSB und Bundesamt f. Migration u. Flüchtlinge anerkannter hessischer Stützpunktverein im Sinne einer gelingenden Integration interessiert, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf:
mailto: pschreiber@sportjugend-hessen.de
 
Sportliche Grüße, bleiben Sie zuversichtlich, fit & gesund
 

„IdS“-Mitarbeiter Nordhessen
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed