« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 17.07.2017

Hohe Auszeichnung des Landessportbundes Hessen für Kassels scheidenden Oberbürgermeister

Bertram Hilgen erhielt die Urkunde im Ledereinband des lsb h

Hohe Auszeichnung des Landessportbundes Hessen für Kassels scheidenden Oberbürgermeister

Seine großen Verdienste für und um den Kasseler Sport und seine Sportkreisvereine würdigten am Tage seiner Verabschiedung der Landessportbund Hessen, vertreten durch Vizepräsident Rolf Hocke und der Vorsitzende des Sportkreises Region Kassel Roland Tölle. Dabei betonten beide die vielen Anstrengungen des scheidenden OB Bertram Hilgen, der in seinen 12 Amtsjahren die Documenta Stadt Kassel im wahrsten Sinne des Wortes auch zu einer deutschlandweit anerkannten Sportstadt gemacht habe.

 

Im Kasseler Eppo´s Clubhaus, unmittelbar neben dem Auestadion und der Großsporthalle Auepark, in denen viele der Kasseler Großsportveranstaltungen stattfinden, übergaben Vizepräsident Rolf Hocke und Roland Tölle vor rund 50 geladenen Ehrengästen die Urkunde im Ledereinband des lsb h, der höchsten Auszeichnung für Personen des öffentlichen Lebens. Bei der Übergabe der Urkunde betonte Rolf Hocke: „Diese Auszeichnung wird für besondere Verdienste um den Sport an besondere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen“.

 

Der Nachfolger Hilgens ist der 41-jährige Christian Geselle, der als Stadtkämmerer, Sozial- und Sportreferent der Stadt Kassel schon viel für Kassels Sport getan hatte. Als begeisterter Fan des KSV Hessen und langjähriger stellvertretender Vorsitzender des Turngaues Nordhessen wird er sicherlich in sportlichen Belangen ein würdiger Nachfolger des verabschiedeten Bertram Hilgen werden.

 

Volker Hennig

 

 

 

 

Bildunterschrift:

Nach Übergabe der Urkunde im Ledereinband: v. li.: Sportkreisvorsitzender Roland Tölle, Bertram Hilgen und Vizepräsident Rolf Hocke.

 

Foto:    HNA/ Lothar Koch

 
 
Facebook Account RSS News Feed